Über die Pentalogie… Foren Forum Quersumme (Addition)

Ansicht von 0 Antwort-Themen
  • Autor
    Beiträge
    • #1126
      Alex Weise
      Keymaster

      Eine Addition der einzelnen Ziffern einer mehrstelligen Zahl wird Quersumme genannt. In der Schule haben wir Quersummen nur im Zusammenhang mit der Division durch 9 wirklich verwendet. Hier wurde uns beigebracht, dass große, also dreistellige Zahlen, deren Ziffernaddition (=Quersumme) 9 ergibt auch durch 9 teilbar sind. Dies gilt übrigens auch für die Zahl 3. Aber wer rechnet heute schon dreistellig im Kopf??
      Wikipedia hat ein schönes Bild zur Quersumme, das aussieht wie eine Sägezahnspannung. Um den Graph zur Quersummenfunktion zu erhalten wird sukzessive zusammengerechnet. Jede Addition von 0 bis 9 steigt in der bildlichen Darstellung um 1, um dann zurückzufallen und auf einer 1 höheren Basis erneut 9 Stufen nach oben zu klettern. Ein schönes Bild.
      Die Pentalogie verwendet die Quersummentechnik um die Essenz auch der Geburtsdatenanalyse zu erhalten. Hierzu werden die Zahlen des Geburtsdatums, die ja eine Zeit darstellen und sowieso auf der Basis der Übereinkunft stehen, da Zeit relativ zu sehen ist. Die Leibniz´sche Dyadik, die Grundlage des Dualsystem unserer auf Nullen und Einsen beruhenden modernen Computertechnik wird durch die Müller´sche Dezimalverwendung in Form von Qualitäten komplettiert! Die Abstraktion alles Seienden in zwei Zahlen ist dem Leben abgewandt, die rein qualitative Verwendung der Zahlen auch. Aber der gezielte Einsatz und die Kombination machen den Unterschied – für jeden Einzelnen. Man nehme also an, jedes Prinzip habe seine Qualität und die Essenz jeder mehrstelligen Zahl lässt sich in den 10 Grundzahlen 0-9 einfassen. So ergibt sich aus Geburtstagszahlenaddition eine Quersumme, die wir Typ nennen. Um eine kurze Einschätzung der Müllerschen Gedanken und Taten zu machen sei auch die Differenzierung der 9 Grundtypen in 72, bzw. 59 relevante Einzeltypen erwähnt (siehe Beitrag „Aus Müllers Büchern zur Deutung der Menschentypen“). Die Jahrzehnte lange Beobachtung seiner Mitmenschen haben ihn zu diesen Zusammenfassungen gebracht. Die auf unserer Homepage zu findende Typenzusammenfassung haben wir getextet auf Grund unserer Wahrnehmungen.
      Jede Typenklassifizierung beruht auf sorgfältiger Beobachtung.
      Jede psychologische Diagnose beruht auf Zuhören und Einfühlungsvermögen.
      Jeder kann das!
      So ist es für den Übenden der Pentalogie eine gute Hilfe sich die eigenen Prinzipien und anschließend die, der anderen zu eigen zu machen, zu verinnerlichen, zu spüren! Die Qualität erschließt sich für jeden anders, da jeder seine ureigene Wahrnehmung hat, jeder das Wahrgenommene anders einschätzt und zuletzt auch jeder seine eigenen Worte dafür verwendet.
      In diesem Sinne – bilden Sie Quersummen!
      Herzlich,
      Alexandra.

Ansicht von 0 Antwort-Themen
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.