Über die Pentalogie… Foren Forum Ein Weihnachtsgruß aus dem Kosmos_2016

Schlagwörter: ,

Dieses Thema enthält 0 Antworten und 1 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Alex Weise vor 1 Jahr, 4 Monate.

  • Autor
    Beiträge
  • #1049

    Alex Weise
    Keymaster

    Liebe Leserinnen und Leser,

    unser kleines heimisches Sonnensystem mit den 8-9 Planeten und unserer Sonne ist ein Materie gewordenes Abbild unserer pentadischen 10 Prinzipien. Bitte setzen Sie es nicht gleich mit der astrologischen Planetenbelegung, denn da gibt es Unterschiede!

    Dieses Abbild, also unser Sonnensystem, kann dazu dienen, die Wirkungen der Prinzipien leichter zu verstehen als an einem auf Papier gezeichnetem Pentagramm mit seinen 10 Zahlen/Prinzipien – man kann nachspüren, in wunderschönen Planetenbildern sogar visuell einsteigen. Sie können, wenn Sie die Zentripedalkraft (Wikipedialink) nutzen, von außen nach innen fliegend wandern.

    Wir fangen bei Pluto an, dem vermeintlich äußersten Planeten, der nun keiner mehr sein soll, dafür ein anderer entdeckt zu sein scheint (ein Beitrag auf der Seite Raumzeit -audiodatei) an. Da die 1 als unser erstes Prinzip quasi das Göttlich repräsentiert kann man es für jetzt auch einfach der Natur, Gott, der positiv-evolutiven Kraft überlassen was genau das Bild unserer 1 ist und sich auf die 2, den Neptun stürtzen. Dieser schöne, kalte Blaue wird gefolgt von Uranus, der mit Wasserstoff, Helium und Methan agiler ist als der eins weiter innen kreisende Gasplanet Saturn. Er repräsentiert mit seinen Ringen ein gewisses Gefangen sein in sich selbst (beringt, beraumt) und ist damit ein wunderbares Bild des 4. pentadischen Prinzips. Der nächste Kandidat ist Jupiter, der vermutlich nicht nur Gas- sondern auch schon Gesteinsplanet sein oder werden könnte. Würde jedenfalls zu den pentadischen Eigenschaften der Doppelköpfigkeit passen, die der 5 zugeschrieben werden.

    Mars ist der erste Gesteinsplant und liegt in unserer Zählreihe von 1-10 genau der 1 gegenüber (rund um das Pentagramm gesehen). Er ist der vertraute Stern am Nachthimmel, der mit Rotstich funkelt. Ja, er ist uns sehr nah, er ist unser direkter Nachbar und repräsentiert das 6. Prinzip – scheinbar unendlich schwingendes Kraftpaket. Die 7 wird durch die Erde vertreten, unser Heimatplanet, der blaue Juwel auf dem Leben möglich ist – wohlgemerkt INTELLIGENTES Leben! < > Die Venus ist unbestritten der Induktor von Kreativität und Sensitivität und somit das pentadische 8. Prinzip als unser Nachbar auf der Innenseite. Der Letzte in unserer heutigen Reihung der Planeten ist Merkur, der Götterbote. Das 9. Prinzip in der Pentalogie wird auch „das Überleitende“ genannt, „der Vermittler“. Er vermittelt von der inneren Kreisung was Uranus von ganz weit außen zu impulsieren versucht, stellt die Trittstufe zur Sonne dar, dem Gebenden und ewig Strahlenden (zumindest für unseren menschlichen Zeitbegriff).

    In diesem Sinne, seien Sie sich des Lichtes und der Kraft und der Struktur bewusst, die in uns und in unserer Erde wohnt.

    Fröhliche, gesegnete Weihnachten 2016.

    Alexandra Weise

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.