Die Pentalogie von Hans Müller

Informationen zu Hans Müllers Schaffen und Hinterlassenschaft, Kontakt, Diskussion

Navigation Menu

Dropping Knowledge

Über die Pentalogie… Foren Forum Dropping Knowledge

Schlagwörter: , ,

Ansicht von 0 Antwort-Themen
  • Autor
    Beiträge
    • #1148
      Alex Weise
      Verwalter

      Dropping Knowledge

      Hallo liebe Leserinnen und Leser,
      Heute, zu Pfingsten 2020, möchte ich Euch etwas aus meinem Umfeld erzählen.
      Ein Schulfreund von mir fand Arbeit bei der Studienstiftung Saar. Er sollte dort als gelernter Jurist helfen. Er ackerte sich durch die Unterlagen und war verblüfft. Es gab mehr Scheinprojekte als tatsächliche Fördermaßnahmen für Studierende, alles Aufsichtsrat-genehmigt. Er recherchierte noch eine Weile selbst und unter den anderen Mitarbeitern, um zu dem Schluss zu kommen, dass die dortigen Zustände nicht auf seine Kuhhaut gehen. Daraufhin organisierte er eine geheime, polizeiliche Razzia, also an den Chefs vorbei, und hoffte auf externe Veröffentlichung und vor allem Klärung des Falles. Fakt aber war, dass im Saarbrücker Ministerium bereits Akten geschreddert waren bevor die Einsatzkräfte dort eintrafen. Dennoch kam viel belastendes Material zusammen. Einen Effekt hatte die Aktion und all die Mühe jedoch nicht, es gab kein Echo in Presse oder Öffentlichkeit. Im besten Fall liegen die beschlagnahmten Akten bei der Saarbrücker Polizei. Wenn sie nicht vernichtet worden sind. Es wurde mehrfach per Mail Kontakt gesucht zu investigativen Journalisten, ein Anruf bei der Saarbrücker Zeitung blieb bislang ohne Rückmeldung über erste Bestätigungen der Hinweise.
      Ich teile das heute mit euch, da es eins von sicher vielen Beispielen ist, die hier genannt werden könnten. Es zeigt, wie die einzelnen Institutionen nicht mehr optimal miteinander vernetzt sind. Es gibt auch ein Gefälle hin zu moralischem Verfall des Einzelnen. Es herrscht Duckmäusertum statt Meldung von Ungereimtheiten, Vorteilsuche statt offener Wettbewerb bei dem ein ausgewogenes Bewertungsgremium das Urteil fällt. Aufsichtsräte sind nicht das, was sie ursprünglich darzustellen hätten.
      Es ist mir unklar, ob diese unrechtmäßigen Zustände möglicherweise zu unbedeutend sind um das zu verfolgen, mangelt es an bezahlter Arbeitszeit bei der Polizei, um das Material zu sichten und das Vorgehen in der Studienstiftung zu untersuchen, oder gibt es klare “politische Richtlinien“ was zu verfolgen sei?
      Es wäre eine Freude, wenn jemand eine Idee für einen neuen Anlauf hat. Im Übrigen ist Herr Altmaier – der mit meinem Schulfreund bekannt ist, weil es bereits andere Dinge gab, für die Herr Altmaier ihn geehrt hatte – informiert worden. Es gab damals die Rückmeldung, dass der Bundesinnenminister zu beschäftigt mit Wahlkampf ist. Nun, seit dem war viel Zeit. Nichts geschah.
      Wer oder was kann hier weiterbringen? Auf jeden Fall eine Politik, die das Wort wert ist….
      Herzlich,
      Alexandra.

      PS: wer DROPPING KNOWLEDGE googelt findet eine internationale Plattform, wo allgemein gültige Fragen gestellt und beantwortet werden können.

Ansicht von 0 Antwort-Themen
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.