Die Pentalogie von Hans Müller

Informationen zu Hans Müllers Schaffen und Hinterlassenschaft, Kontakt, Diskussion

Navigation Menu

Corona-Blog 2020

Über die Pentalogie… Foren Forum Corona-Blog 2020

Schlagwörter: , ,

Ansicht von 0 Antwort-Themen
  • Autor
    Beiträge
    • #1145
      Alex Weise
      Verwalter

      Hallo liebe Blog-Leser und Leserinnen,

      Ich hoffe es geht euch allen gut und ihr verzweifelt nicht an det derzeitigen Situation und der vorherrschenden Berichterstattung.
      Ein kleiner Eindruck soll mein Text zu dieser Zeit und Situation aus meiner Sicht sein. Es wäre sooo schön wenn mal jemand einen Kommentar dazu gibt!
      Wusstet Ihr, dass es die vorherige Computer-Simulation einer vergleichbaren Situation (viraler Outbreak globaler Verbreitung) gab? Kanntet ihr die Linda&Bill Gates Stiftung? Oder war Euch bewusst, dass es einige wenige Millitärlabore höchster Sicherheitsstufe gibt, die an biologischen Kampfstoffen arbeiten, unter anderem an Ebola oder Grippe-Viren? Ich wusste das bis vor kurzem nicht. Den Wahrheitsgehalt der einzelnen Punkte konnte ich nicht sehr tief weiter verfolgen, da mein Allrag geprägt ist von zwei Kindern und einem Job als Angestellte und meine detektivischen Fähigkeiten weder zu Schul- noch zu Studienzeiten erfolgversprechend geschult wurden. Dennoch, es gibt ein paar Infos, die ich Euch mitteilte möchte!
      Es ist von Relevanz, dass die jetzige Situation eine gewisse Vergleichbarkeit mit der Ebola-Kriese vor einigen Jahren hat. Verantwortliche, die Planungsbefugnisse haben, hätten hellhörig werden müssen (oder können), um vergleichbare Szenarien für ihren Weisungsbereich durchspielen zu lassen. Dann wären die wohl jetzt hilfreichen Kontaktverbote europaweit nicht so langsam angelaufen. Aus dem eigenen Erfahrungsbereich kann ich berichten, das die spanische Regierung im Januar z. B. die Warnung der Wissenschaftler nicht ernst genommen haben und siehe da, nach den Feiern zum 8.März schossen die Infektionszahlen dort in die Höhe. Diese Immunität von Politiker gegen menschlich sinnvolle (aber unliebsame, weil teure und wirtschaftlich unbequeme) Ratschläge ist weit verbreitet.
      Interessant ist ferner, was die Linda und Bill Gates Stiftung so alles tut. Hier kommen wir rasch in eine Dynamik, die enorme Zukunftsrelevanz hat. Neben der Initiative für ein grünes Afrika (AGRA, alliance green revolution africa) investiert die Stiftung sehr viele US-Dollar in die Forschung und Entwicklung von Impfstoff gegen vermeidbare Krankheiten (GAVI, global alliance for vacination and immunisation). Dies ist lobenswert, weil sicherheitsfördernd, denn wer gesund ist kann das Leben voll anpacken:)-
      Nichtsdestotrotz solltet Ihr wissen, das die WHO in dieser GAVI keinen dauerhaften Sitz hat. Die UNICEF hingegen hat einen. Klingt für mich unlogisch…und letztlich bin ich mir an dieser Stelle nicht sicher, ob da Globalpolitik dahinter steckt. Dazu muss ich kurz erwähnen, dass UNICEF von Herbert Hoover, einem der angeblich unbeliebtesten republikanischen Präsidenten des 20.Jahrhunderts gegründet wurde, ihr Sitz ist in den USA. Die WHO sitzt in Genf und ist ein international tätiges Staatenprojekt. Als ich nachlas in welchem Umfang geforscht wird kam ich flux zu dem Thema taktile oder kontaktlose Identifikation. Es werden Impfungen mit Microchips ausprobiert und es gibt eine Vielzahl von Möglichkeiten des “sich scannen lassens“. Spannend, weil diese Entscheidungen werden in näherer Zukunft zu fällen sein. Ein Vorläufiger dieser Technik ist wohl im deutschen Pass seit der Neuerung 2010 integriert.
      Die Initiative für Agrikulurförderung in Afrika hat ähnliche Probleme. Hier sitzen alle international relevanten, westlichen Landwirtschaftskonzerne mit im Boot. Jeder weiß, wohin das nicht führt: in den Aufbau von Strukturen, die die afrikanische Kultur und Anbauweise fördern oder schützen. Stattdessen werden Absatzmärkte erschlossen, die den Landwirtschafts- und Chemiekonzernen Gewinne bringen.
      Damit ich Euch aus internationalen, fast futuristischen und Besorgnis erregenden Ist-Zuständen zurüchkhole und Ihr eine positive Perspektive bekommt möchte ich Euch ermuntern, Demokratie und Mitbestimmung durch das Volk zu stärken. Seht dazu die Links für gerade entstehende Bewegungen und unterstützt sie, wenn Ihr könnt, da sie Potential für grenzüberschreitende Dynamik enthalten. Unter bewegung.jetzt findet Ihr die Initiative bzw. Partei Demokratie in Bewegung. Oder ein Blick über den europäischen Tellerrand: zu finden unter http://www.bewegung-neue-kultur.ch
      Bitte lasst Euch von dem ganz anderen Presseverhalten unserer lokalen und staatlichen Agenturen (kollektive Vergiftung des Unterbewusstseins durch die Rund-um-die-Uhr-Berichterstattung (Michael Spitzbart)) nicht verunsichern. In meinen Augen ist der Corona-Lock-down eine riesen Chance für Einsicht ins eigene Leben, ein Aufatmen der Luft, Neusortierung der Wirtschaft -nicht nur profitorientiert zu existieren und zu kalkulieren, sondern den Faktor “sich entwickelnder Mensch“ mit einzubeziehen, kreativ zu werden!
      In diesem Sinne,
      herzlich,
      Alexandra.

Ansicht von 0 Antwort-Themen
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.