Hier eine Sammlung von weiterführenden Links und Buchtipps

 Literatur von und über Hans Müller und seinen SchülerInnen

In der Deutschen Nationalbibliothek finden Sie Literatur von Hans Müller, die dort in den 60-er und 70-er Jahren hinterlegt wurde.

Zu den insgesamt 13 einsehbaren Werken gehören u.a. die 47 Menschentypen, das unendliche Arkanum der 47 Menschentypen, die 6 Bände des Strahlenden Systems des Menschlichen Geistes, die Kosmischen Prinzipien und das System des Geistes. Die Nationalbibliothek hat seine Werke in die Bereiche Parapsychologie und Okkultismus, Naturwissenschaften, Psychologie und Philosophie eingeordnet.

Literatur seiner Schüler:

  1. Ein Engel der vorüberfliegt (Illa von Herzberg) – das Buch ist die Sammlung eines imaginären Briefwechsels einer Frau mit ihrem Geliebten (Engel), der sie belehrend an Philosophie und Geistesgeschichte heranführt
  2. Ichzeit (Josef Leonard Krancher & Mathilde Tammerle) Band I&II – eine Biographie
  3.  Numerologie, Lebenslinien der Seele (Helmut-Whitey Kritzinger) – geeignet für Astrologen, die offen sind für die Neue Sicht
  4. Numerologie, Symbolpsychologische Geburtsdatenanalyse (Dr. Hans Endres, Udo Bender) – eine gute Einführung in die Methode
  • Literatur zum Thema Geist und Materie
  1.    sehr wissenschaftlich ausgelegte Seite zum Thema, behandelt die (quanten-)physikalische Seite und hat allgmeinphilosophische Grundlage zur Herangehensweise
  2. buddhistische Literatur, z.B. die Veröffentlichungen des 14. Dalai Lama
  • Literatur zum Thema Neurowissenschaft und Geist
  1. Eine Initiative des 14. Dalai Lama hat das Mind&Life Institut ins Leben gerufen. Unter http://www.mindandlife.org/ finden Sie jede Menge Informationen und die neusten Forschungsergebnisse!
  2. Allan B. Wallace ist ein Teilnehmer der Mind&Life Sitzungen und selbst Autor verschiedener Bücher.
  3. die Bücher (amazon), Vorträge (youtube) und wissenschaftlichen Veröffentlichungen (pubmed) von Antonio Damasio (und seiner Frau Hanna!)
  • Literatur zum Thema „soziales Wesen Mensch“
  1. Joachim Bauer (amazonlink) hat in den letzten Jahre auf sich aufmerksam gemacht, weil er unter anderem das Buch mit dem Titel  „Das kooperative Gen“ veröffentlich hat. Dies war eine „Anlehnung“ an bzw. Auflehnung gegen den großen Darwin, der -etwas sonderbar interpretiert- von Richard Dawkins mit „das egoistische Gen“ weitergeführt wurde.
  2. In Amerika und weltwelt mit großer Aufmerksamtkeit belegt ist Daniel Goleman. Auf seiner offiziellen Webseite sind all seine Werke und seine Kurzbiografie zufinden.
  3. das Buch von Shirzad Charmine „Positive Intelligenz“ oder dessen Homepage.
  4. Gerald Hüter (amazonlink), der die Potenzen im Menschen hervorragend darstellt.